Rabenluft

Rabenluft-Institut

Rabenluft
Rabenluft

Britta Franke

Energetische Heilmethoden
für Tiere

Reiki, Tierkommunikation, Schamanismus

Reiki und Shamballa Multidimensionales Heilungssystem

Reiki ist Liebe, universelle Liebe, die mit den Händen weitergegeben wird. Das ist die einfache und zutreffende Erklärung für Reiki.

Seit in Deutschland die ganzheitliche Heilung immer mehr Interesse weckt, wird auch Reiki immer bekannter. Allerdings lehnt der Großteil der deutschen Schulmediziner Reiki als präventive oder unterstützende Methode immer noch ab. Das ist in Amerika und der Schweiz anders, dort wird es sogar schon in Krankenhäusern eingesetzt. Wie alle energetischen Methoden ersetzt es natürlich nicht den Arzt oder Heilpraktiker, beziehungsweise den Tierarzt oder Tierheilpraktiker.

Reiki ist japanisch und heißt "universelle Lebensenergie".

Diese Lebensenergie hat viele Namen. In China heißt sie Chi, in Indien Prana, Ruach bei den Hebräern, und sie fließt unaufhörlich durch alles, was ist.

Diese uralte Heilmethode wurde schon vor 2500 Jahren in den Sanskrit-Sutras erwähnt und im 19. Jahrhundert von dem christlichen Mönch Dr. Mikao Usui wiederentdeckt. Er verbreitete sie zuerst in Japan, und schließlich brachten seine Schüler Reiki auch nach Hawai und Amerika. Von dort verbreitete es sich über die ganze Welt.

Ich persönlich bevorzuge das Shamballa Reiki, eine erst 1987 gechannelte Methode, die das Usui Reiki integriert hat. Das Shamballa System stammt ursprünglich aus Atlantis und wurde dann von St. Germain nach Tibet gebracht. Shamballa Reiki ist sehr kraftvoll und integriert auch die Erdenergien. Ein großer Vorteil, da heute viele Menschen und Tiere unter mangelnder Erdung durch erhöhten Stress neigen.

Die meisten Menschen empfinden die Shamballa Energie als stärker als das bekannte Reiki. Es wird als Methode des Handauflegens gelehrt, weil die meisten Menschen eine Methode brauchen, um sich aufzubauen und zu entwickeln. Shamballa als Reikimethode zu lehren macht auch Sinn, da zum einen das Usui-Reiki in Shamballa integriert ist und zum zweiten braucht es genau wie Reiki nicht Jahre um es zu lernen. Es ist eine einfache Methode, die jeder erlernen kann. Anstatt hunderte von Büchern über Spiritualität zu lesen hilft Shamballa diese zu leben und zu sein.

Shamballa ist eine Verschmelzung verschiedener Energiesysteme:

1. Der universellen Lebensenergie: die Energie die alle Wesen durchdringt. Die Energie die Leben gibt und kreiert und auch die materielle Welt der Objekte.

2. Die Mahatma-Energie die auch die "ICH BIN"-Präsenz genannt wird. Der Schlüssel zur Ganzheit liegt in uns selbst, und wir sind mit allen Wesen verbunden. Mahatma-Energie ist die kraftvolle Energie der reinen selbstlosen Liebe. Alles ist eins.

3. Die Energie der aufgestiegenen Meister. Aufgestiegene Meister sind Lichtwesen, die ihren Reinkarnationszyklus als Mensch beendet haben und jetzt als geistige Lehrer weiter existieren. Sie haben sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen in ihrer spirituellen Entwicklung zu unterstützen und zu lehren.

Die alte Kunst des Handauflegens hat die Menschheit seit Anbeginn der Zeit praktiziert.

Es ist ein natürlicher Instinkt, jemandem, der verletzt ist oder sich nicht gut fühlt die Hand aufzulegen. Mütter legen oft die Hand auf, wenn ein Kind sich wehgetan hat, oder wer Bauchschmerzen hat, legt seine Hand auf den Bauch. Die Berührung fördert die Heilung durch Liebe und Wärme.

Der Reiki/ Shamballa Praktizierende hat zu dieser Energie einen viel kraftvolleren Zugang, da seine Energie-Kanäle durch die Einweihung von Blockaden befreit sind. Der Praktizierende erfährt eine Erhöhung seiner eigenen Lebenskraft und wird mit der Reiki/Shamballa Quelle verbunden. Die Quelle kann viele Namen haben, es kann die göttliche Quelle, die reine Quelle oder auch anders genannt werden. Reiki/Shamballa ist frei von jeder Religion.

Die Reiki gebende Person ist "Kanal" für die universelle Lebensenergie. Hierbei wird die Energie aufgenommen und durch den Körper in die Hände geleitet. Durch das Auflegen der Hände nimmt das Tier so viel Energie auf, wie es benötigt.

Die Reiki/Shamballa-Energie wird nicht durch den Reiki Gebenden in das Tier gepresst, sondern es fließt genau so viel Energie, wie es bereit ist aufzunehmen.

Eine Voraussetzung sollte jedoch immer sein, dass niemandem Reiki aufgezwungen wird. Niemals sollte gegen den Willen des Menschen oder des Tieres gehandelt werden. Wer kein Reiki empfangen möchte, ist einfach noch nicht bereit, und dies sollte akzeptiert werden.

Wer andere heilen möchte, sollte immer zuerst sich selbst heilen. Daher ist es unbedingt notwendig, nach einer Einweihung in Reiki/Shamballa sich selbst 21 Tage lang diese Energie zu geben und auch danach sich immer wieder selbst zu behandeln.

weiter: Reiki/Shamballa für Tiere


rabenluft-linie

nach oben nach oben

© Rabenluft 2017 | Impressum